Anne Kasprik: Statement über eine Liebe zur Heimat

Am , 19:00 Uhr

 

Anne Kasprik: Statement über eine Liebe zur Heimat Das Talent wurde ihr gleichsam in die Wiege gelegt: der Vater ein erfolgreicher Regisseur, die Mutter ebenfalls im Filmgeschäft. Als Teenager brillierte sie in der Serie „Einzug ins Paradies“, es folgte der glanzvolle Auftritt als Gräfin Dönhoff im Historienfilm „Sachsens Glanz und Preußens Gloria“. Mit weiteren Filmen für die DEFA und das Fernsehen der DDR, in „Polizeiruf“, „Tatort“, „In aller Freundschaft“ und in „Notruf Hafenkante“ empfahl sie sich einem Millionenpublikum. 1994 wurde sie mit ihrer Rolle in Terence Hills Westernkomödie „Die Troublemaker“ einem weltweiten Kinopublikum bekannt. Über all das, was vor und hinter der Kamera geschieht, weiß Anne Kasprik amüsante Geschichten zu erzählen. Obwohl es für sie als eine der wenigen DDR-Schauspielerinnen nach 1989 bruchlos weiterging, spricht sie – immer persönlich, nie verklärend, dafür aber problembewusst und kundig – über die „Ostprägung“ ihrer Generation und den keineswegs konfliktfreien Weg in die gewendeten Verhältnisse.

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG
Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS AG, Audi Zentrum Chemnitz AG, Kunst-Atelier Adelsberg Antje Meischner und Securitas


Tickets für Anne Kasprik: Statement über eine Liebe zur Heimat

Veranstaltungsort

Richard-Wagner-Straße 55
09120 Chemnitz